Rückenschmerzen behandeln - Rückenstrecker triggern

Aktualisiert: 18. Sept 2019




Der Rückenstrecker (Musculus erector spinae) beschreibt eine auf der Wirbelsäule aufliegende Muskelgruppe, die genau genommen aus drei Abschnitten besteht, dem Musculus iliocostalis, Musculus longissimus und Musculus spinalis.

Wie der Name schon sagt, ist die Rückenstreckermuskulatur verantwortlich für die Streckung des Körpers, also einer

aufrechten Haltung der Wirbelsäule sowie

des Kopfes. Dabei ist sie unter anderem in Zusammenhang mit der ventralen Rumpfmuskulatur für die Stabilisierung des Rumpfes verantwortlich. Durch einseitige Kontraktion besitzt die Rückenstreckermuskulatur weitere Funktionen zur Drehung und Seitneigung der Wirbelsäule.

Die Muskeln des Rückenstreckers können nach intensiven Trainings, aber auch durch einen bewegungsarmen Alltag verkürzen, gleichzeitig verkleben deren Faszien. Die Folge sind Verspannungen und letztendlich Rückenschmerzen. Durch Dehnübungen in Kombination mit einer intensiven Behandlung der Triggerpunkte kannst du Verspannungen lösen und vorbeugen.





Wir empfehlen folgendes Produkt für die Behandlung des unteren Rückens:

"Triggerdinger - Big Boy"


Der Big Boy ist das höchste Triggerding in der Classic Edition. Man kann ihn perfekt im unteren Rücken einsetzen, da man durch das Anwinkeln und Strecken der Beine der Druck sehr gut variieren kann.


Klicke auf das Bild um direkt zum Produkt zu gelangen


Triggerdinger Mobility

Über uns

Email

Telefon

Partner werden

© 2020 By MOCICA GmbH

0